Vier neue Einsatzwagen

Ab Freitag: Osthessische Polizei nutzt Videokameras für Verfolgung

Vier Einsatzfahrzeuge der Polizei Osthessen werden mit Videokameras ausgestattet
O|N-Symbolbild

06.12.2018 / REGION - Videokameras, auch Dash-Cams genannt, sollen der Polizei bei der Verfolgung von beispielsweise Rettungsgassen-Blockierern helfen. Ab Freitag wird auch die Polizei Osthessen mit diesen Kameras ausgestattet. Zum Einsatz kommen diese hauptsächlich bei der Autobahnpolizei. Dafür wird die Fahrzeug-Flotte mit der neusten Videotechnik ausgestattet. In anderen Regionen Hessens zeigte dies bereits erste Erfolge.

Vier neue Streifenwagen werden ab Freitag zum Einsatz kommen. Polizeipressesprecher beim Polizeipräsidium Osthessen, Martin Schäfer, bestätigte dies auf Nachfrage von OSTHESSEN|NEWS. Dadurch erhoffe man sich, Verkehrsverstöße ohne Zeitverzug während der Fahrt aufzeichnen zu können, um diese später ahnden zu können. Beweissichernde Videos leisteten einen Beitrag für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Je zwei Fahrzeuge wurden den Autobahn-Polizeistationen in Bad Hersfeld und Petersberg (Fulda) übergeben. Osthessen ist das vierte Polizeipräsidium landesweit, das über solche Autos verfügt. Zuvor wurden in einem Pilotprojekt bereits in Frankfurt, Süd- und Mittelhessen Dienstwagen mit der speziellen Videotechnik versehen. (nb) +++