POLIZEIREPORT

Wer schrieb den Zettel? - Einbrecher wird ertappt und flüchtet 


Symbolbild: O|N

06.12.2018 / KREIS MKK - Wer schrieb den Zettel?

HANAU. Offenbar hatte ein Zeuge am Dienstag in der Straße "Am Ballplatz" beobachtet, wie ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer ein parkendes Auto touchierte und im Anschluss flüchtete; leider vergaß er, eine wichtige Information auf dem Zettel zu notieren, den er am geparkten Fahrzeug hinterließ. Zwischen 7.30 und 19 Uhr war hatte ein 46-Jähriger Hanauer seinen schwarzen Audi A6 dort geparkt; als er wiederkam, fand er eine Beschädigung am hinteren linken Kotflügel sowie einen Zettel an der Windschutzscheibe vor. Auf dem Zettel stand, dass ein Fahrzeug mit MKK-Kennzeichen den Unfall verursacht habe; leider standen keine Personalien des Zeugen darauf und somit ist es aktuell nicht möglich, dem Zeugen wichtige Rückfragen zu stellen. Daher bittet die Polizei diesen und weiter Zeugen darum, sich unter der Rufnummer 06181 100-0 auf der Wache am Freiheitsplatz zu melden.

Nur 4 Minuten 

ERLENSEE. Lediglich vier Minuten hatte eine Frau am Mittwoch am Rathaus geparkt; offenbar war diese Zeit für einen unbekannten Verkehrsteilnehmer, ihren Wagen zu touchieren und davonzufahren. Zwischen 13.42 und 13.46 Uhr parkte die Frau ihren VW Caravelle auf dem Rathausparkplatz; ein Unbekannter stieß beim Ein-oder Ausparken gegen die rechte Fahrzeugseite, verursachte einen Schaden von etwa 1.000 Euro und fuhr davon. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, sich unter der Rufnummer 06183 3054 auf dem Polizeiposten in Erlensee zu melden.

Seid Ihr auch alle schön artig gewesen?

LANGENSELBOLD. Zwar nicht mit diesem Wortlaut, jedoch aber einem sinngemäßen Hintergrund führten Beamte der Polizeistation Hanau II, der Polizeiautobahnstation Langenselbold sowie der Stadtpolizei Langenselbold am Mittwoch in den Abendstunden eine ganz besondere Verkehrskontrolle durch. Zwar wurden zwischen 20.30 und 22.30 Uhr auch kleinere Verstöße festgestellt, jedoch lag der Fokus darauf, vorbildliches Verhalten der Verkehrsteilnehmer mit einem kleinen Dankeschön zu belohnen - in Form eines Schokoladen - Nikolaus', den die Beamten passend zum Datum verteilten. Bei insgesamt 10 Verkehrsteilnehmern beanstandeten die Ordnungshüter eine teilweise defekte Beleuchtung sowie bei drei weiteren nicht mitgeführte Papiere. Hier wurden sogenannte Mängelkarten ausgestellt. Ein Autofahrer musste die Polizisten gegen Ende der Kontrollmaßnahme mit auf die Wache begleiten; er hatte offenbar ein wenig Alkohol getrunken und muss nun mit einem Ordnungswidrigkeitenverfahren rechnen. Die Beamten erfreute es jedoch sehr, dass sie in zwei Stunden eine Vielzahl der vorbereiteten Schokoladenmänner "loswurden". Denn bei fast allen angehaltenen Verkehrsteilnehmern gab es absolut nichts, das man hätte verwarnen können, weswegen es hier bei einem freundlichen "Frohe Weihnachten und gute Weiterfahrt" blieb.

Einbrecher wird ertappt und flüchtet 

NIDDERAU. Ertappt dürfte sich ein Einbrecher am Mittwochabend in der Straße "Am Sirzbach" gefühlt haben, als er von der heimkehrenden Anwohnerin gegen 20 Uhr überrascht wurde. Der Unbekannte rannte sofort davon; ob er etwas mitnahm, steht noch nicht fest. Kurze Zeit zuvor hatte sich der Eindringling an der Terrassentür zu schaffen gemacht und diese aufgebrochen. Im Anschluss durchsuchte er das Erdgeschoss, durchwühlte Schränke und Schubladen. Der Unbekannte war zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß, hatte eine schlanke Figur und trug eine dunkle Kapuzenjacke. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123.

Fußgänger bei Verkehrsunfall verletzt

LINSENGERICHT. Bei einem Verkehrsunfall in der Gelnhäuser Straße in Linsengericht ist am Montagmorgen ein Fußgänger schwer verletzt worden. Der 27-jährige aus dem Jossgrund wollte nach ersten Erkenntnissen gegen 09.20 Uhr die Bauhofstraße überqueren, als er von dem Fahrzeug erfasst wurde. Ein 42-jährigen Rüsselsheimer wollte wohl von der Gelnhäuser Straße in die Bauhofstraße abbiegen hatte den 27-jährigen hierbei vermutlich übersehen. Der zog sich bei dem Unfall einen Bruch des Oberschenkels sowie mehrere Prellungen zu. Er wurde vor Ort durch den Rettungsdienst erstversorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Am Fahrzeug des Rüsselsheimers entstand zudem ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0 zu melden.  +++